Time to say goodbye

Das Schuljahr liegt schon eine Weile zurück. Ich bin bereits umgezogen und habe jede Menge Geld, das ich erst verdienen muss, in meine neue Wohnung gesteckt. Aber dazu in einem späteren Artikel mehr.
Das alte Schuljahr muss natürlich noch gebührend beendet werden. Und ich muss sagen, ich war zumindest teilweise richtig richtig schlimm gerührt. Aber der Reihe bzw. dem Alter nach.
Meine 7er:
Die zahlenmäßig kleinste meiner Klassen, aber aufgrund einiger Jungs die anstrengendste… und die erste, die ich unterrichten durfte und mit der ich Erfahrungen mit Klassenleitertätigkeit sammeln konnte.  Die eigentliche Klassenleiterin – lieb, aber irgendwie immer leicht überfordert mit allem, wenn sie gerade nicht eine Zigarette geraucht hatte – war die letzten Wochen des Schuljahres krank und dann auf Kur. Also durfte ich alles deichseln, was mit Zeugnissen und Organisatorischem zusammenhing. Naja, irgendwelche absurd schlecht programmierten Zeugnisprogramme können einem das Leben schon vermiesen. Ansonsten muss ich sagen, dass meine 7er echt lieb waren… bzw. deren Eltern. Zur Verabschiedung habe ich ein Foto bekommen, auf dessen Rückseite alle unterschrieben haben sowie einen Gutschein für eine bekannte Buchhandlung. Ich war überrascht und wirklich erfreut, da sich ein Großteil der Schüler nicht gerade emotionale Ausbrüche auszeichnet. Ich habe mich dann mit folgenden Worten verabschiedet: „Ihr wart die erste Klasse, die ich unterrichten durfte. Ihr wart mein Anfang als Lehrer – aber nicht mein Ende.“ Das war tatsächlich für ein paar Lacher gut.

Meine 9er:
Ich habe sie ja mit Abstand am meisten lieb. Jede, aber auch wirklich jede Stunde habe ich mit einem Lächeln und mit Freude begonnen. Wir haben uns gegenseitig zum Lachen gebracht und wenn ich ehrlich bin, haben sie mir durch ein in vielfacher Hinsicht anstrengendes Schuljahr geholfen. Am letzten herkömmlichen Schultag hatte ich sie in 5. und 6. Stunde. Eigentlich stand Bio und Englisch auf dem Plan. Ich habe jedoch einen Unterrichtsgang beantragt, der – passend zum aktuellen Thema in Biologie – unter dem folgenden Arbeitstitel lief: „Der Einfluss des Menschen auf Ökosysteme – Bestimmung der Flora und Fauna des ********er Marktplatzes“. Auf gut Deutsch: Ich habe die Klasse zum Eis essen eingeladen.
Sie haben sich natürlich gefreut und wir konnten sozusagen noch ein wenig quality time miteinander verbringen. Als ob sie das i-Tüpfelchen auf das schöne Schuljahr setzen wollten, haben sie mir dann noch ein großes gerahmtes Foto, (ein paar Wochen vor Schuljahresende wollten sie uuuunbedingt ein Klassenfoto mit mir machen… was ich recht fix schon vergessen hatte) auf dessen Passepartout alle unterschrieben hatten, und eine schöne Pflanze geschenkt. Hach, ich wollte sie am liebsten alle mitnehmen…

Meine 10er:
Hier kann man es kurz machen. Wir haben uns gut verstanden, keine Frage. Ich habe versucht, ihren Prüfungsstress abzumildern und die Biostunden kurzweilig zu gestalten. Wir haben diskutiert und gelacht und einigen habe ich geholfen, die 10. Klasse erfolgreich zu beenden. Ich war dann auch Eis essen mit ihnen, allerdings schon eine Woche eher als mit den 9ern. Die letzte Stunde bestand dann aus Diskussion und lehrreichen und interessanten Kurzfilmen zu Evolution und Genetik. Ich habe ehrlich gesagt von keiner Klasse erwartet, dass sie mir irgendwas schenken. Aber dass sie sich dann lediglich mit „Tschüss, Herr Referendar!“ oder „Schöne Ferien!“ verabschiedet haben, fand ich dann doch recht schade. Aber bei sowas kommt es dann anscheinend auf die Mentalität der Klasse an.

So oder so habe ich zumindest von zwei Klassen Andenken in meiner neuen Wohnung stehen. Und von allen schöne Erinnerungen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Time to say goodbye

  1. Jürgen schreibt:

    Bei uns wird Eis essen beantragt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s