Endlich.

Es ist vorbei. Die praktische Examensprüfung. Endlich vorbei. Noch nie nie nie in meinem Leben hatte ich derart schlechte Laune, wie in den vergangenen Ferien. Dabei hatte ich immerhin das Glück, nicht nebenbei noch „normale“ Stunden vorbereiten zu müssen. Aber ich frage mich, wie es erst den anderen Referendaren ergehen wird, die die Themen ihrer Examenslehrproben erst noch erhalten und die Entwürfe demnach neben dem Schulalltag schreiben müssen. Brrr… mag ich nicht wirklich dran denken.

Aber das Schreiben der Stundenentwürfe hat mich wirklich an den Rand des Wahnsinns getrieben. Anrufe von Freunden nahm ich humorlos zur Kenntnis und habe sie mit meiner schlechten Laune wahrscheinlich veranlasst, sich nie wieder bei mir zu melden. Prima. Meinem Trainingspartner beim Sport ging es ähnlich. Ich kann mich nicht entsinnen, dass wir beim Training derart uninspiriert unser Programm abgespult haben. Leider musste ich dann aufgrund einer fiesen Erkältung pausieren. (1. Warum zum Henker werde ich bitte immer in den Ferien krank? und 2. Wieso ausgerechnet auch noch wenn ich wirklich WICHTIGE Dinge schreiben muss??? Blöde Viren. Braucht kein Mensch.)

Die Qualität meiner Entwürfe hat dann auch gelitten, denke ich. Schlussendlich habe ich doch alles mehr oder minder erfolgreich hinter mich gebracht. Auf mein Ergebnis in Englisch bin ich sehr sehr stolz. Die 9er haben sich echt ins Zeug gelegt und eine Punktlandung am Stundenende ermöglicht. Bio hätte besser sein können. Die 10er haben meine Erwartungen noch übertroffen und wirklich großartig Beiträge abgeliefert. Was von der Prüfungskommission beanstandet wurde, hatte nichts mit der Klasse zu tun, sondern nur mit meinen nicht ganz zuende gedachten Überlegungen für die Stunde. Aber das Gefühl, eeeeeendlich die praktische Prüfung und damit jedwedes Hospitieren anderer hinter sich gebracht zu haben, ist einfach unbezahlbar.

Außerdem hatte ich kurz nach der Prüfung ein Vorstellungsgespräch. Am Abend, 20 Uhr, in einer westdeutschen Großstadt fand ich mich dazu ein. Es war ein unterhaltsames und lustiges (wer hätte das gedacht?) Gespräch. Am nächsten Morgen bekam ich einen Anruf mit einem Stellenangebot. Prinzipiell tendiere ich dazu, es anzunehmen. Die Schule ist toll, ich habe bereits Freunde in der Gegend und könnte noch mehr, aber dafür auch besser bezahlt, arbeiten. Mal schauen. Es sprechen auch gewisse Dinge gegen die Stelle. Ich werde wohl abwarten, was sich sonst noch so ergibt. In meinem Heimatbundesland sieht es leider schlecht aus. Überalterte Kollegien sind bei theoretischen Überhängen, die es in der Praxis nicht gibt, anscheinend kein Grund, neue Lehrer einzustellen. Wir werden sehen, wohin sich das alles entwickelt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Endlich.

  1. Theni schreibt:

    Yippijeh! Es gibt sie also doch noch!!! 😀
    Und herzlichen Glückwunsch! 😉
    (westliche Großstadt = wohl doch nicht BaWü oder? Das wär ja eher südlich…)

    lg, Theni

  2. Frau Falke schreibt:

    Oh schön, das freut mich. Es klingt vielversprechend… Und wer weiß, vielleicht ist es ja genau das Richtige?
    Dass überalterte Kollegien kein Grund sind neue Lehrer anzustellen, ist schon länger so. Es wird irgendwann dann -vollkommen überraschend- händeringend gesucht werden. Aber das muss man wohl auf sich zukommen lassen. Hauptsache du bist erstmal versorgt, hmm? 😉

  3. Herr Rau schreibt:

    Glückwunsch, zu Stellenangebot und Prüfung.

  4. bambooos schreibt:

    Gratulation, du hast es geschafft! Da muss ich erst noch hin kommen – ich habe gerade erst begonnen 😉
    Übrigens:
    Es wäre toll, wenn ihr die Petition unterstützen könntet – es geht um die Einstellung von Lehramtsanwärtern & Lehrern in Thüringen. Besonders lesenswert sind die vielen Kommentare der Unterzeichner. 
    Lasst uns was verändern! 
    http://openpetition.de/petition/online/ich-will-lehrer-in-thueringen-werden-fuer-die-uebernahme-der-lehramtsanwaerter-in-den-schuldienst

    • Der Referendar schreibt:

      Dankeschön! Du wirst das garantiert auch schaffen. Wie ich deinem Blog entnehmen konnte, unterscheiden sich deine Einführungstage nicht wirklich stark von meinen vor 1,5 Jahren 🙂
      Die Petition unterstütze ich übrigens bereits 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s