Ferien :)

So, die Zeit zwischen Winterferien und Osterferien ist vorüber. Es ist vollbracht. Meine beiden 11er Kurse habe ich mit unterhaltsamen Doppelstunden beglückt (ein Glanzstück deutscher Bildungsgeschichte, wenn ich das mal so frei behaupten darf *rotwerd*), in denen ich sie als ausländische Journalisten eine Film analysieren und bewerten sollten und für die Academy Awards eine Empfehlung aussprechen sollten (oder eben nicht). Abgedunkelter Raum, Beamer und (eigene, weil leistungsfähiger als die Schultechnik) Boxen aufgestellt, Sitzordnung angepasst, entsprechender Einlass ins „Kino“ und die Doppelstunde verging wie im Flug. Und das beste war, dass es auch den Schülern gefallen hat 🙂

Meine 6er habe ich erst nur ein wenig wiederholen und dann ein wenig spielen lassen (ok, zugegeben, es war Teil des Lehrbuchs, die neue Lektion beginnt damit…) und dann noch die Klassenarbeit vom Mittwoch (!!!) zurückgegeben. Es war ein produktiver und schöner Schultag, muss ich sagen. Danach ging es ab zum Sport, um ein wenig zu schwitzen und irgendwelchen Type, die ihre Minderwertigkeitskomplexe mit riesigen und an sich nutzlosen Muskeln kompensieren, heimlich auszulachen. Und dann schnell geduscht und gepackt und ab zur Freundin!

Naja, und da ging es dann schon los. Es sind zwar Ferien, aber der Stapel Tests muss korrigiert werden, Stunden vorbereitet werden (besonders für die 11er… oha, das wird wieder laaaange dauern), Vorbereitungen für die Staatsexamensarbeit/pädagogische Hausarbeit getroffen werden und irgendwie noch die Familie zur Osterzeit betreut/unterhalten werden. Und der Götterfreundin will man ja auch zeigen, dass man sie mehr als alles andere schätzt. Entsprechend schrumpfen die 2 Wochen Ferien gedanklich schon zusammen und übrig bleiben 2 Wochen Arbeit…nur eben ohne Schülerkontakt. Ach ja, und die Wohnung…die müsste auch mal wieder dekontaminiert werden. Brrrr… mir graut es jetzt schon vor allem, was da kommt… ich erhebe mich besser nicht aus dem Bett meiner Freundin, es warten eh nur Bücher und unleserliche Handschriften auf mich. Ok, ich gebe zu, die meisten Mädchen schreiben toll, da könnte ich mir auch eine Scheibe abschneiden, zumal das anonyme Feedback ergeben hat, dass ich meine Tafelschrift verbessern soll 😦 Die Euphorie von gestern ist bereits verflogen… schade eigentlich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s